Dorf trifft Kunst

Die Region Flotwedel ist reich an dörflichen Schätzen – landschaftlich, architektonisch und vor allen Dingen an offenen Menschen, die sich von dieser speziellen Umgebung angezogen fühlen. Diese Schätze miteinander zu vereinen und in einem fröhlichen Kunstfest zu verbinden – das ist die Idee der FlotART, welche bereits in den ersten Jahren ihres Bestehens Besucher aus ganz Norddeutschland angezogen hat.

Das Konzept ist erfrischend einfach: Die Einwohner der Samtgemeinde Flotwedel öffnen die Tore zu ihren Häusern, Höfen und verborgenen Winkeln. Profane Gebäude werden so zu "Kunst-Räumen", in denen Künstler ausstellen und arbeiten. Die Kunst wird so zum verbindenden Element der einzelnen Dörfer des Flotwedels.

Die FlotART ist ein Fest für die ganze Familie und kann auf unterschiedlichste Weise erkundet werden. Zu Fuß, mit der Rad oder per Inliner – die Wege zur FlotART sind vielfältig. Wir laden Sie ein zu einer Expedition in unseren schönen Landstrich. Erleben Sie, wie Ställe zu Galerien, Höfe zu Skulpturenparks und Scheunen zu Museen werden.

Das FlotART Fest findet im jährlichen Wechsel mit dem FlotART Kultursommer statt. Diese Veranstaltungsreihe erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Wochen (drei Wochenenden); zu erleben sind ausgewählte Künstler aus den Bereichen Musik, Theater, Literatur und bildende Kunst.

Hinzu kommen unter der Bezeichnung FlotART Spezial über das Jahr verteilt einzelne Veranstaltungen: Konzerte, Filmabende, Vorträge ...